Sophia Müller – Gründerin & Camp-Leitung

Schon als Kind machte ich mir viele Gedanken über das Schulsystem. Meine Schulkarriere verlief sehr unregelmässig: in der Primarschule musste ich sozusagen nicht lernen. Alles fiel mir leicht. Ich hatte immer sehr gute Noten. In der Oberstufe erfuhr ich dann, wie es ist, schlechte Noten zu haben. Wie man sich fühlt und wie es dem Selbstwertgefühl schaden kann. Ich war selbst mit Lernblockaden konfrontiert und lernte, diese zu überwinden.

Als ich Mutter wurde, habe ich schon früh begonnen, zu recherchieren, wie Kinder lernen und welche wissenschaftliche Erkenntnisse es dazu gibt. Ich habe bei unserem Kind und anderen immer wieder gesehen, wie gross der Stress und Druck ist, dem sie schon in jungen Jahren ausgesetzt sind und wie diese Ängste alles Lernen blockieren können.

Es macht mich traurig, wenn ich sehe, wie viel Aufwand die Kinder mit Hausaufgaben und Lernen verbringen, wenn es so viel leichter ginge! Und wie viel mehr sie dadurch von ihrer Kindheit hätten!

Meine Mission und die von einstein-camp.ch ist es, den Kindern die Grundlagen für leichtes und effektives Lernen beizubringen. Damit Sie Ihre Lernfreude wieder gewinnen, und sie einen Werkzeugkasten an der Hand haben, der ihnen das Selbstvertrauen gibt: «Ich schaffe alles!» Wir räumen die Blockaden auf dem Bildungsweg auf und schaffen die Basis für lebenslange Freude am Lernen.

In der Nachhilfe und dem Lerncoaching von der 5. Klasse bis zur 10. Oberstufe, bin ich immer wieder erstaunt, wie schnell und leicht das Lernen geht, wenn die Kinder im Selbstvertrauen gestärkt werden und die richtigen Lerntechniken an die Hand kriegen.

Ich habe je ein Zertifikat als: Ernährungscoch, Lerncoach und LifeKinetik Coach. Dieser fachliche Hintergrund erlaubt eine ganzheitliche Herangehensweise. Um die Kinder optimal zu unterstützen braucht es die richtigen Lernstrategien, aber auch die richtigen Nährstoffe, ohne die unser Hirn und damit das Lernen nicht funktionierten kann. LifeKinetik Übungen sind eine geniale Ergänzung, weil damit die notwendigen Verknüpfungen im Hirn geschaffen werden, ohne die Konzentration, Aufnahmefähigkeit, die Verarbeitung von Information, respektive Lernen auf höchem Niveau nicht möglich sind.